Ist dies die weltschnellste Pizza?

Unsere Techniker haben es geschafft, die Zeit, die benötigt wird, um eine traditionelle neapolitanische Pizza zu backen, von 90 auf 37 Sekunden zu reduzieren, indem sie einen Ofen gebaut haben mit einer Temperatur der Elemente von 900 °C/1652 °F. In enger Zusammenarbeit mit Pizzachef Oskar Montano, haben wir wirklich die weltschnellste Pizza geschaffen.

Bildunterschrift=Pizzachef Oskar Montano und Björn Holmstedt, Senior F&E-Experte bei Kanthal.

Kanthal ist durch Innovation und Neugier charakterisiert. Wir versuchen immer, neue und bessere Heizverfahren zusammen mit unseren Kunden zu kreieren, was uns an... Pizza denken ließ. Ja, haben Sie Geduld mit uns. Unsere innovativen elektrischen Heiztechnologieverfahren produzieren hohe Temperaturen, sowie eine konsequente und präzise Heizleistung. Und Pizza ist eine Mahlzeit, die von der exakten Erhitzung abhängt, und wobei die „beste Art und Weise, etwas zu tun“ in Tradition und Stolz wurzelt. Wir haben uns selbst gefragt: können wir diese Herausforderung annehmen und unsere Technologie verwenden, um den weltschnellsten Pizzaofen zu bauen?

The world's fastest pizza: How we made it

Björn Holmstedt – der einer unserer kreativsten F&E-Techniker und ein großer Pizzabegeisterter ist – hat sich dazu entschlossen, dies herauszufinden. Wenn er Erfolg hätte, wäre es ein großartiger Weg, um die Kraft der Zusammenarbeit zur Schaffung wahrer Innovation zu zeigen (und in der Tat ist die Pizza von der Heimat nicht weit: Schwedens erstes Pizzarestaurant war in der Nähe unserer Hallstahammar-Fabrik).

Aber wie schnell ist der weltschnellste Pizzaofen? Wir haben nachgeforscht und haben herausgefunden, dass eine Neapolitanische Pizza – von vielen als der goldene Standard der Pizza angesehen – üblicherweise in ca. 90 Sekunden, bei ca. 450 °C/800 °F gebacken wird. Bei einigen Ofenarten kann dies bis zu einer Minute sein. Wir haben auch jemanden gefunden, der, unter Verwendung der Kanthal-Spirale und einer ganzen Menge an Holz, es geschafft hat, eine Pizza in 45 Sekunden zu backen. 45 Sekunden ist ziemlich schnell, also könnten wir das wirklich schlagen?

„Ich nehme immer gerne eine schwierige Herausforderung an, und seit ich weiß, dass Hitze beim Pizzabacken so eine wesentliche Rolle spielt, sah ich dieses Experiment als eine optimale Ergänzung für uns an“, sagt Björn Holmstedt, Senior F&E-Experte bei Kanthal.

„Da unsere Technologie Hitze bis zu 1850 °C/3360 °F erzeugen kann, ist die hohe Temperatur kein Problem. Pizza zu backen ist jedoch eine Präzisionskunst. Daher mussten wir auch unsere Technologie wirksam einsetzen, um eine hohe und präzise Temperatur zu liefern, die wir leicht kontrollieren könnten.“

Um sicherzustellen, dass wir nicht nur eine schnelle Pizza backen, aber eine schnelle und wirklich großartige, haben wir einen von Schwedens führenden Pizzaexperten kontaktiert: Oskar Montano, Miteigentümer des berühmten Pizzarestaurants 800 Grader in Stockholm (das ist Schwedisch für Grad). Er dachte, wir wären verrückt – und wollte dabei sein.

Bildunterschrift=Der Pizzaofen, konstruiert in der Kanthal-Fabrik in Hallstahammar.

Björn baute den Ofen in unserem Verfahrenslabor. Er verwendete acht Wendelheizelemente in der Eisen-Chrom--Aluminium Kanthal® AF-Legierung, vier im oberen Teil und vier im unteren Teil des Ofens, einige Reflektoren, Glasplatten und Kabel. Der Ofen ist nach nach dem Infrarotheizprinzip gebaut, was bedeutet,dass er elektromagnetische Strahlung zur Erhitzung des Objekts verwendet: in diesem Fall die Pizza.

„Es war mir eigentlich relativ egal, wie er aussah“, sagt er. „Grundsätzlich bauten wir eine Metallbox zusammen und fokussierten uns auf die Entwicklung einer Heizlösung, die effizient genug sein würde.”

Nach intensivem Experimentieren und Anpassungen, hatte er schlussendlich die perfekte Lösung. Seine letzte Version der Ofens produzierte eine hervorragend schmeckende Pizza in nicht mehr als 37,55 Sekunden!

Pizza__Photo Cred August Dellert.jpg

Timer_Photo Cred August Dellert.jpg

„Ich bin überrascht. Ich habe nie gedacht, dass das möglich sein würde. Als Koch ist es meine Leidenschaft, eine perfekte Pizza zu backen, und ich möchte mich immer bei dem verbessern, was ich tue“, sagt Oskar Montano. „Kein detail ist zu klein. Und zusammen mit den Jungs von Kanthal habe ich einen Partner gefunden, der so hartnäckig ist wie ich selbst.

Möchten Sie mehr über das Projekt wissen, oder mit unserer F&E-Abteilung sprechen, um zu sehen, was wir uns gemeinsam einfallen lassen können?


Kontaktieren Sie bitte Dilip Chandrasekaran, F&E-Manager, Kanthal. dilip.chandrasekaran@kanthal.com

Verwandte Produkte

Der Ofen besteht aus der Eisen-Chrom-Aluminium-Legierung Kanthal® AF. Diese findet gewöhnlich Verwendung in Heizelementen sowohl für Industrieöfen als auch in Haushaltsgeräten. Vielleicht wurde Ihr Toaster oder Herd mit dieser Legierung gefertigt.

Kanthal® AF und andere Legierungen
Heizelemente
Heizmodule
Ofenrohre
Gas-zu-E-Herdumbau und andere Dienstleistungen

Wenden Sie sich an uns

Finden Sie Vertriebsbüros und Händler in Ihrer Nähe. Dort unterstützt man Sie in allen Fragen zu unseren Produkten und Leistungen und steht Ihnen genauso für allgemeine Auskünfte zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns

Bleiben Sie informiert

Abonnieren Sie unsere Nachrichten, um mehr Mitteilungen wie diese zu erhalten.

Abonnieren

Elektrisches Heizen

Die Zukunft der Heiztechnologie - sie ist elektrisch. Unser F&E-Manager, Dilip Chandraserkaran, erklärt die Vorteile des elektrischen Heizens.

The future of heating technology. It's electric.

Möchten Sie weitere Informationen?

Sind Sie ein journalist und möchten weitere Informationen über das Projekt?

Gehen Sie zur Pressemitteilung

Über die Technologie

Der Ofen ist nach dem Infrarotheizprinzip gebaut, was bedeutet, dass er elektromagnetische Strahlung zur Erhitzung des Objekts verwendet.

Zusätzlich zur elektromagnetischen Strahlung gibt es Reflektoren, welche dabei helfen, die Hitze zu verbreiten.

Der Ofen hat acht Wendelheizelemente in der Eisen-Chrom-Aluminium alloy Kanthal® AF-Legierung, vier im oberen Teil und vier im unteren Teil des Ofens. Die Elementtemperatur ist 900 °C.

Der elektrische Kanthal® AF-Draht kann bei Temperaturen bis zu 1300 °C/2370 °F verwendet werden.

Die Kanthal® AF-Legierung wurde wegen ihrer außergewöhnlichen Formstabilität bei hohen Temperaturen zusammen mit sehr guten oxidierenden Qualitäten gewählt.

Das Wendelheizdesign der spiralförmigen Elemente bietet eine gute Temperaturkonstanz, da die Strahlungswärme zusammen mit der größeren Oberfläche der Spirale zu einer besseren Leistung der Elemente beiträgt.